Engineering Change Management (ECM) mit PLM Services 2.0

Engineering Change Management (ECM) mit PLM Services 2.0

Ziel ist es, die Integration der Lieferanten in den Änderungsprozess besser zu integrieren. Der im ECM-Projekt verfolgte Ansatz soll es den Lieferanten ermöglichen, eine Änderung eines von ihnen konstruierten Teils zu initiieren. Dabei sollen EMail, Fax und Telefonanruf außen vor bleiben, da hier immer noch ein manueller Eingriff nötig ist. Stattdessen soll der Lieferant aus seinem System heraus die Änderung an das Änderungsmanagementsystem seines Kundens senden. Dort angekommen, startet der Änderungsprozess wie beim Kunden üblich. Änderungen, Bestätigungen oder Ablehnungen des Änderungsantrags (Engineering Change Request, ECR) sollen ebenso an das System des Lieferanten übermittelt werden.

Als Basis-Protokoll für den Austausch von ECR-Nachrichten kommt hier der vergleichsweise neue Standard PLM Services 2.0 der OMG zum Einsatz. Eine Herausforderung des ECM-Projektes war es, nur den berechtigten Lieferanten einen ECR für seine Teile auslösen zu lassen.

About the Author

sc subscriber

You must be logged in to post a comment